Die Homebase
bietet Raum für
die Gemeinschaft

Geschichte der Homebase

Nach mehrjährigen Auslandsaufenthalten kehrten wir, Andreas Franze und Thomas Brandtner, unabhängig voneinander wieder in unsere Heimat zurück und hatten gleichzeitig den Wunsch in unserer Region mitzuwirken. Dies wollten wir durch einen offenen Raum für neue Ideen verwirklichen, der Menschen mit unterschiedlichsten Perspektiven zusammenbringen soll und kreative Ansätze in der Gesellschaft fördert sowie unterstützt. Daraus entstand im Ende 2019 die Vereinsidee der heutigen „Homebase St. Johann“. So weit so gut, aber die passenden Räumlichkeiten dafür waren die größte Herausforderung.

Durch einen Kontakt kamen wir zu unseren Gründungspartnern Carlo Chiavistrelli (IB Hanel Ingenieure & Inhaber Standort Kaiserstraße), Amir Suljic und Andreas Brunnschmid (Cum Laude Immobilia), Marco Schedler (Furchti & Friends Werbetechnik) sowie Guido Wegh (LangerWegh Lichtplanung & -konzepte), mit denen gemeinsam die Ausgangsidee weiterentwickelt und ein passender Ort gefunden wurde. Durch die unterschiedlichen Zugänge wurden hier bereits die Grundwerte der Homebase verfestigt: Inspiration, Offenheit und auch eine positive Irritation, die unterschiedliche Charaktere mit sich bringen. Es wurde Sozialunternehmertum mit klassischem gewinnorientiertem Unternehmertum verbunden. Die gelebte Ko-Creation hat dazu geführt, dass ein Umbau des heutigen Standortes in der Kaiserstraße 29a zügig beschlossen wurde. Neben dem notwendigen Investment unserer Partner, haben uns auch weitere Lokalbetriebe in der Bauphase tatkräftig unterstützt. Zwar konnte der ursprüngliche Wunsch einer kollektiven Gestaltung der Räumlichkeiten mit Hilfe der Bevölkerung aufgrund der Corona-Pandemie nicht umgesetzt werden, aber das Ergebnis war für uns ein großartiger Meilenstein: Die Location der „Homebase St. Johann“ war Ende 2020 geboren.

Nun wurden auch die letzten Formalitäten zur Gründung des Vereins „Homebase St. Johann“ erledigt und der passende Ort dafür eröffnet. Bereits zu Beginn war das Interesse an unserer Institution groß, was uns weiter dazu ermutigt hat, die Entwicklung tatkräftig voranzutreiben. Im Herbst 2022 umfasste unser Verein bereits mehr als 15 Mitglieder, inkl. eines vollumfänglichen Vorstands, sowie weitere Sponsoren/Unterstützer, die mit uns den weiteren Weg der Homebase gestalten und durch unseren Werten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Gesellschaft leisten wollen.

Andreas Brunnschmid (Cum Laude Immobilia), Marco Schedler (Furchti & Friends Werbetechnik), Guido Wegh (LangerWegh Lichtplanung & -konzepte), Thomas Brandtner & Andreas Franze (Verein Homebase St. Johann), Carlo Chiavistrelli (IB Hanel Ingenieure)

“Verein Hombase St. Johann” – mittlerweile hat unser Verein mehr als 20 Mitglieder, die sich an der Entwicklung aktiv beteiligen.

Wir bieten Platz und organisieren...

Veranstaltungen

Thementreffen

Soziale Projekte

Workshops

Co-Working

Bieten Platz

Wir bieten Platz und organisieren...

 Veranstaltungen, Thementreffen, Soziale Projekte, Workshops und Co-Working

Wann haben wir geöffnet?

Da wir kein Gastronomiebetrieb, sondern ein Vereinslokal, sind, haben wir keine offiziellen Öffnungszeiten. Unsere Homebase kann aber jederzeit genutzt werden (Anfrage und Buchung bitte per Mail) – für den Zugang haben wir eine eigene Schlüsselbox installiert.

Wie kann bei uns konsumiert werden?

Wir haben eine Siebträger-Kaffeemaschine, Tee und einen Kühlschrank mit verschiedenen Getränken vor Ort. Selbstbedienung ist dabei erlaubt und ihr könnt euch gerne verpflegen. Als Gegenleistung freuen wir uns über eine freiwillige Spende, diese könnt ihr in unserem Spendenglas hinterlassen.

Wie kann man bei uns aktiv werden?

Du kannst uns gerne anrufen oder eine Mail mit deinem Anliegen zukommen lassen. Darüber hinaus haben wir direkt neben dem Haupteingang eine Ideenbox, bei dir du ganz unkompliziert dein Vorhaben einwerfen kannst.

Musst du bei uns Vereinsmitglied sein, um aktiv zu sein?

Nein, das ist keine Voraussetzung und auch nicht notwendig. Du kannst dich ganz unkompliziert einbringen. Wir freuen uns aber natürlich, wenn unser Verein bzw. unsere Gemeinschaft wächst und du offiziell Teil von uns wirst.

Was passiert mit unseren Einnahmen?

Wir als Homebase sind ein eingetragener Verein und wollen uns Einnahmen der Gemeinschaft zurückgeben. Dabei unterstützen wir sozial benachteiligte Menschen oder Initiativen in unserer Region, die unsere Hilfe benötigen. Wichtig ist uns dabei, dass diese Hilfe direkt ankommt. Darüber hinaus verwenden wir einen Teil unserer Einnahmen auch zur Förderung von neuen Ideen und kreativen Ansätzen.